Ausschreibung

Nächste Ausschreibung des Helmut-M.-Braem-Übersetzerpreises

  • im Januar 2018

Einzureichen sind jeweils:

  • Sechs Exemplare des Werks in Übersetzung und ein Exemplar des Originals.
  • Eine Bio-Bibliographie des Übersetzers sowie eine Charakteristik der eingereichten Übersetzung und ihrer spezifischen Anforderungen, beides in Kurzfassung und ebenfalls in sechsfacher Ausfertigung.

Eigenbewerbungen von Übersetzerinnen und Übersetzern sind erwünscht; ebenso sind deutschsprachige Verlage eingeladen, preiswürdige Übersetzungen einzureichen.

Eingereichte Bücher und Unterlagen werden nicht zurückgeschickt.